Mehr Infos

Use Cases – Was ist das?

Autor: Minh Nguyen

Lesedauer:

Jan 2022

Mit Hilfe von Feldbeobachtungen, Kontextanalysen und Gesprächen mit Kunden wird zu Beginn einer Entwicklung eine ganze Menge an Informationen über die Nutzung eines Produkts gesammelt, die für die spätere Entwicklung relevant sind.

Auf Grund der großen Datenmenge und der unüblichen Datenformate (z.B. Video- oder Tonbandaufzeichnungen, Interviewtranskripte) fällt der schnelle Zugriff auf die Daten jedoch unter Umständen schwer.

Use Cases sind eine Methode, bei der die gesammelten Information erzählerisch aufbereitet werden und so die Interaktion zwischen Nutzer und Produkt sowie den Kontext der Nutzung leicht zugänglich aufbereitet.

Wie laufen Use Cases ab?

In den meisten Fällen überschreitet dabei die Beschreibung eines Use-Cases nicht die Länge von einer DIN A 4-Seite. Für jede unterschiedliche Zielgruppe und für jedes andere Ziel, welcher der Nutzer mit dem Produkt verfolgt, wird dabei ein eigener Use Case entwickelt, der die Besonderheiten darstellt.

Um keinen Einfluss auf die Gestaltungslösung zu nehmen, bleibt die Beschreibung der Use Cases auf einem abstrakten Niveau, welches vor allem die Ziele, die Nutzergruppe und den Kontext der Nutzung klar macht und keine Einzelheiten zur technischen Lösung beinhaltet.

 

Diese Fragen beantworten die Use Cases

  • Welche Features brauchen meine Nutzer wirklich?
  • Wer sind die Hauptnutzer meines Produkts und wie unterscheiden sie sich?
  • Unterstützt die Gestaltung meines Interfaces die Nutzer bei Ihren Aufgaben?

Wie laufen Use Cases bei uns ab?

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, ob Use Cases die richtige Methode für Ihre Fragestellung sind und wie eine Zusammenarbeit im Detail abläuft. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Nicht die richtige Methode für Ihre Frage?

In unserem Methoden-Assistent haben wir die wichtigsten Methoden zu den typischsten Fragen zusammengestellt. Probieren Sie den Methoden-Assistent aus und finden Sie genau die passende Methode zu Ihrer Frage: Hier geht es zum Methoden-Assistent.

0 / 5 (0)

Halten Sie sich mit unserem Newsletter auf dem Laufenden

E-Mail *
Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Eye Tracking- Was ist das?

Die optische Gestaltung und Anordnung von Elementen stellt Entwickler immer wieder vor die Herausforderung viele Bestandteile eines Interfaces so anzuordnen, dass der Nutzer diese Elemente trotzdem...

mehr lesen
Contextual Inquiry – Was ist das?

Um erste grundlegende Anhaltspunkte über den Nutzungskontext zu bekommen, ist eine Contextual Inquiry oft die beste Wahl. Aber was genau macht man in dieser Methode, wie läuft sie ab, welche Best...

mehr lesen