Mehr Infos

Eye Tracking- Was ist das?

Autor: Minh Nguyen

Lesedauer:

Jan 2022

Die optische Gestaltung und Anordnung von Elementen stellt Entwickler immer wieder vor die Herausforderung viele Bestandteile eines Interfaces so anzuordnen, dass der Nutzer diese Elemente trotzdem möglichst schnell und einfach überblickt.

Meist es es jedoch nicht so einfach herauszufinden, ob das gelungen ist. Vor allem dann, wenn einzelne Elemente nicht verwendet werden stellt sich die Frage, ob kein Interesse daran besteht oder das Element einfach übersehen wird. Hier helfen Blickbewegungsanalysen, die die Augenbewegungen des Nutzers bei der Interaktion mit dem Produkt sichtbar machen.

Wie läuft ein Eye Tracking ab?

Die typischen Kennwerte, die dabei betrachtet werden, sind auf der einen Seite die Blickhäufigkeit auf ein einzelnes Element (z.B. Wie oft wird der Menübutton angeschaut?) und die Blickdauern auf ein einzelnes Element (z.B. Wie lange wird auf den Menübutton geschaut?).

Auf Wunsch können jedoch auch Blickpfade analysiert werden (z.B. Welchen Weg nimmt mein Nutzer, wenn er mein Produkt betrachtet?). Die Blickbewegungsanalyse ermöglicht es, besonders beachtete Bereiche für wichtige Elemente zu nutzen oder optische Änderungen umzusetzen, um mehr Aufmerksamkeit auf einzelne Elemente zu lenken.

Sie kann auch eingesetzt werden, um die Wirksamkeit bzw. Auffälligkeit von Werbung zu testen und zu optimieren.

Diese Fragen beantwortet das Eye Tracking:

  • Wo soll ich Elemente (z.B. Buttons, Menü, Menüunterpunkte) in meinem Interface anordnen?
  • Welche Bereiche meiner Gestaltung fallen dem Nutzer (direkt) ins Auge?
  • Lenkt die Gestaltung meines Interfaces den Nutzer von seiner Aufgabe ab (z.B. Überwachung oder Fahren eine Fahrzeugs)?
  • Wo treten Probleme (z.B. Fehler, Wartezeiten, sich „verlaufen“) bei der Bedienung meines Produkts auf?

Wie läuft ein Eye Tracking bei uns ab?

Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, ob ein Eye Tracking die richtige Methode für Ihre Fragestellung ist und wie eine Zusammenarbeit im Detail abläuft. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Nicht die richtige Methode für Ihre Frage?

In unserem Methoden-Assistent haben wir die wichtigsten Methoden zu den typischsten Fragen zusammengestellt. Probieren Sie den Methoden-Assistent aus und finden Sie genau die passende Methode zu Ihrer Frage: Hier geht es zum Methoden-Assistent.

0 / 5 (0)

Halten Sie sich mit unserem Newsletter auf dem Laufenden

E-Mail *
Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Mythos vom trainierten Benutzer

Ist es Ihnen auch schon einmal passiert, dass Leute Ihre Fähigkeiten vollkommen überschätzt haben, nur aufgrund Ihrer Position oder Ausbildung? Mir ist das früher sehr regelmäßig passiert. Auf fast...

mehr lesen
(Online-)Fragebogen – Was ist das?

Die meisten Usability-Methoden sind qualitative Methoden und haben zum Ziel, den Nutzer besser zu verstehen und dessen Bedürfnisse optimal in der Produktgestaltung zu berücksichtigen. Wie läuft die...

mehr lesen